Springe zum Inhalt

Zahnfahrplan beim Baby

Wie lange dauert das Zahnen eigentlich und wann lässt sich beim Baby welcher Zahn blicken? Beide Fragen lassen sich nicht pauschal beantworten, denn jedes Baby ist nun mal ganz individuell und anders - das macht auch vor dem Zahnen nicht halt.

Wie lange dauert das Zahnen?

Da jedes Kind anders ist, hat auch jedes Kind seinen eigenen Fahrplan bzw. Zeitplan fürs Zahnen und auch für die Art und Weise wie die Zähne kommen. So gibt es Babys, die scheinbar mühelos ihre Zähne bekommen. Andere Babys sind ein, zwei Tage vor dem Durchbrechen etwas unleidig und andere hingegen leiden gleich mehrere Tage bis ein oder zwei Wochen ehe der Zahn, wegen dem es so unleidig ist, auch zu sehen ist.

Im Durchschnitt ist es so, dass die meisten Babys eben mit sechs oder sieben Monaten das erste Zähnchen bekommen, im Regelfall der untere Schneidezahn.

Bis zum ersten Lebensjahr sollten es dann acht Zähnchen in Babys Mund sein.

Und alle 20 Milchzähne sollten dann da sein, wenn das Baby bereits ein Kleinkind ist und etwa 30 Monate alt. Bei den meisten Kindern ist es so, dass die ersten Zähnchen mehr Probleme bereiten als dann später die Backenzähne, die ja als letztes durchbrechen.

Zahnfahrplan - Wann kommt welcher Zahn beim Baby

Baby Reihenfolge beim Zahnen
Wann kommt welcher Zahn?

Babys erste Zähne

Los geht es mit ca. sechs Monaten mit den Schneidezähnen. Meist machen die unteren Zähnchen das Rennen. Übrigens, Zähne kommen oft paarweise, also nicht wundern, wenn gleich zwei kleine Milchzähne hervorblitzen. Bei den zentralen Schneidezähnen ist es hingegen meist der obere, der zuerst zu sehen ist. Diese tauchen als nächstes auf. Bis die ersten Zähne den Durchbruch geschafft haben, dauert es etwas. Rund sechs Monate, denn erst mit einem Jahr haben die meisten Babys vier Milchzähne.

Nach diesen kommen dann erste Frontzähne und dann die Backenzähne. Wobei die Backenzähne meist vor den Eckzähnen zu sehen sind. Aber keine Angst, der Platz zwischen Backenzähne, auch Molare genannt) und Frontzähne reicht für diese aus. Dann folgen die Eckzähne und dann die letzten Backenzähne und dann ist das Zahnen abgeschlossen.

Zahnfahrplan nicht in Stein gemeißelt

Die Grafik oben zeigt in etwa den Fahrplan. Aber es ist von Baby zu Baby höchst unterschiedlich, wann genau sich nun welche Zähne zeigen werden.

Bitte also nicht verunsichern lassen, wenn sich beim Baby mal ein Backenzahn vor den Schneidezähnen zeigt oder die Eckzähne mit den Backenzähen hervorblitzen. Die Reihenfolge beim Zahnen ist nicht immer gleich.

Milchgebiss vollständig

Wenn das Baby etwa 30 Monate alt ist, also 2,5 Jahre, dann ist das Milchgebiss mit 20 Milchzähnen auch vollständig. Nun dauert es nicht all zulange und der Wechsel beginnt. Hier beginnt der Wechsel meist mit einem Backenzahn, wohl auch weil dieser erste bleibende Zahn die Höhe des gesamten Gebisses festlegen wird.

Zähne putzen beginnt mit dem ersten Zahn

Zum Zahnfahrplan gehört auch, dass mit dem ersten Zahn auch die erste Zahnbürste oder zumindest die Möglichkeit zum Zähne putzen ins Haus kommt. Denn auch wenn es Milchzähne sind, sollen sie möglichst ohne Loch bleiben und erst recht weil es Milchzähne sind, sind sie anfällig für Karies und Co.