Wann bekommen Babys Zähne?

Zwar halten sich nicht alle Babys an den Zeitplan für das Zahnen, aber meist ist es so, dass Babys am Ende des ersten Lebensjahres ihre ersten acht Schneidezähne haben. Mit dem Zahnen wird dabei meist zwischen dem vierten und achten Lebensmonat begonnen. Es gibt aber auch Babys, die es mit dem Zahnen besonders eilig haben, und bei denen sich bereits ab dem ersten Monat etwas tut.

Für alle Babys gilt aber, dass das Durchbrechen der Milchzähne seine Zeit dauert und es ein längerer Prozess ist. Fakt ist auch, dass jedes Kind das Zahnen doch sehr unterschiedlich erlebt. Es gibt Babys, die geradezu mühelos ihre ersten Zähne bekommen und bei anderen Kleinkindern geht es nicht ohne Schmerzen, Fieber und viel Weinen.

Diese Zähne kommen beim Baby meist zuerst

Die ersten Zähne, die durchbrechen, sind meist die beiden unteren Schneidezähne. Abe rauch das ist keine feste Regel, oft genug beobachten Eltern, dass eben zuerst die Zähne oben durch das Zahnfleisch kommen.

Wann geht es mit dem Zahnen weiter?

Die ersten acht Schneidezähne sollten ja bis zum Ende des ersten Lebensjahres zu sehen sein. Weiter geht es dann etwas später, die hinteren Backenzähne des Milchgebiss schieben sich zwischen dem 20. und 30. Monat durch das Zahnfleisch. Aber auch hier gibt es Ausnahmen.

20 Zähne hat das Milchgebiss

Das Milchgebiss besteht übrigens aus 20 Zähnen. So wachsen dem Kind pro Kiefer vier Milchschneidezähne, zwei Milcheckzähne und vier Milchbackenzähne.

Wann sollte man wegen dem Zahnen zum Zahnarzt gehen?

Hat sich beim Baby am Ende des ersten Lebensjahres noch so gar nichts in Richtung Zahnen getan, sollte man sicherheitshalber doch den Zahnarzt aufsuchen. Ein Zahnarztbesuch sollte auch anstehen, wenn nach dem 33. Lebensmonat sich noch nichts bei den Backenzähnen beim Baby getan hat.

Folgen des Zahnens

Mit den ersten Zähnchen wächst beim Kind in der Regel auch das Interesse für feste Nahrung. Schließlich kann es diese ja endlich auch selbst kauen.

Hexenzahn

Und eins von 2000 Babys kommt sogar mit einem Zahn, dem sogenannten Hexenzahn, zur Welt.

Nach dem letzten Backenzahn im Alter von zwei bis drei Jahren ist auch erst einmal Ruhe mit dem Zahnen beim Baby. Allerdings waren das ja erst die Milchzähne. Irgendwann wird aus dem Kleinkind ein Kind und dann wird es die Milchzähne wieder verlieren.