Dentition

Natürlich gibt es für den Vorgang des Zahnens auch noch einen lateinischen Fachbegriff: Dentition. Dieser leitet sich vom lat. dentire ab, das bedeutet so viel wie Zahnen. Mit Dentition wird der Durchbruch von Zähnen aus dem Kiefer in die Mundhöhle bezeichnet.

Der Mensch (sowie viele andere Säugetiere auch) durchläuft zwei Dentitionen (Diphydontie). Wir werden meist zahnlos geboren (außer wir würden noch über einen sog. Hexenzahn, einen angeborenen Zahn verfügen, bekommen dann unsere Milchzähne und etwas später verlieren wir die und es wird Platz gemacht für unsere bleibenden Zähne.

Lacteale Dentition (Erste Dentition)

Nach dem wir unser Leben ja zahnlos beginnen, brechen ab dem sechsten Lebensmonat etwa die Milchzähne durch. Bis alle 20 Milchzähne den Durchbruch geschafft haben, sind wir ca. 30 Monate (2,5 Jahre alt Zahnen Baby und Wann bekommen Babys ihre Zähne?). Etwa 3,5 Jahre dauerte diese Nutzungsphase der Milchzähne, ehe die erste Wechselgebissphase beginnt.

Permanente Dentition (Zweite Dentition)

Die Nutzungsphase der Milchzähne dauert bis etwa zum sechsten Lebensjahr. Ab dem sechsten Lebensjahr beginnt dann die erste Wechselgebissphase. Der 6-Jahr-Molar bricht durch, die Schneidezähne werden getauscht. Nach einer kurezn Ruhephase des Zahnwechsels beginnt mit ca. zehn Jahren die zweite Wechselgebissphase. Mit 14 Jahren haben wir dann unser bleibendes Gebiss, unsere zweiten Zähne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.